Rezepte

Ausprobieren lohnt sich

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährung. Inzwischen ist es möglich, den Konsum von tierischen Produkten zu reduzieren, ohne auf geliebte Lebensmittel verzichten zu müssen. Mit unserem veganen Käsesortiment in Bio-Qualität genießen Sie auch mit veganen Produkten den vollen Geschmack. Zudem sind unsere Käse-Alternativen im Gegensatz zu vielen anderen Produkten sojafrei und glutenfrei. 

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen nun regelmäßig neue Rezeptideen mit unseren Veggi Filata Produkten vor. Diese reichen von der veganen Pizza mit zart schmelzendem BIO Veggi Filata bestreut über Tofu mit BIO Veggi Filata  bis zum Veggi-Burger, zur Abrundung mit einer Scheibe BIO Veggi Filata oder BIO VEGGI Filata Kräuter belegt.

Lassen Sie sich von unseren veganen Rezeptvorschlägen inspirieren!

Veganer Kokos-Kürbis-Kartoffelauflauf

Zutaten für 2 Portionen

1 mittel-großer

Hokkaidokürbis

1 kleiner

Butternusskürbis

5 große

Kartoffeln

1 mittelgroße

rote Zwiebel, grob gewürfelt

1 mittelgroße

weiße Zwiebel, grob gewürfelt

400 ml

Kokosmilch

1 Handvoll

Sonnenblumenkerne

2-3

Knoblauchzehen, fein gehackt

1 TL

Kurkuma

Salz und Pfeffer

frische Kräuter

etwas

Muskat oder Oregano

Veggi Filata Streukäse, natürlich oder aromatisch

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit ca. 45 Min. / Gesamtzeit ca. 75 Min.

Die Kartoffeln und Kürbisse schälen und 1 cm dick würfeln. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Gemüse, die Zwiebeln und die Sonnenblumenkerne in einer Schüssel vermischen.

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Kokosmilch mit dem Knoblauch und dem Kurkuma in ein hohes Gefäß (Messbecher) geben. Mit dem Pürierstab oder im Mixer ca. eine Minute durchmischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat und Oregano abschmecken und frische Kräuter hinzufügen. Die Kokossoße zu dem Gemüse geben, alles miteinander vermischen und in eine Auflaufform geben, den veganen veggi Filata Reibekäse über das Gemüse verteilen und im Ofen bei 200 °C 45 Minuten backen.

Vegane Pizzawaffeln

Zutaten

95 g

Dinkelvollkornmehl

95 g

Dinkelmehl Type 630

7 g

Backpulver

20 g

Tomatenmark

1/2 kleine

Zwiebeln

1/2

Paprikaschote

1/2 kleine

Zuchhini

3 Schreiben

Veggi Filata Käsescheiben

1 TL

Salz

1 1/2 TL

Paprikapulver

1 1/2 TL

Oregano

1 1/2 TL

Basilikum

1 1/2 TL

Thymian

1/2 TL

Pfeffer

1/2 TL

Knoblauchpulver

150 ml

Mineralwasser

n. B.

Olivenöl für Waffeleisen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe.

Die Paprika und die Zucchini waschen. Die Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zucchini raspeln. Die Zwiebel und den veganen Käse würfeln oder in schmale Streifen schneiden. Da der Feggi Filata von Natur aus etwas salziger ist, kann auch auf die Zugabe von Salz verzichtet werden.

Die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver und den Gewürzen in der Schüssel mischen. Dann das Gemüse und das Tomatenmark dazugeben. Unter Rühren das Mineralwasser hinzufügen, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.

Das Waffeleisen aufheizen, einfetten und etwa 1,5 EL Teig in das Waffeleisen geben. Die Pizzawaffeln nach Wunsch durchbacken. Das Rezept ergibt ca. 5 - 6 Waffeln.

Vegane Käsespätzle

Zutaten für 4 Portionen

500 g

Mehl

6 EL

Sojamehl, oder anderer Eiersatz für ca. 6 Eier

200 ml

Hafer-Milch

20 g

Margarine

1/2 kleine

Zwiebeln

1 TL

Kurkuma

Salz

1

Zwiebel

200 g

Veggi Filata Reibekäse normal oder würzig (nach Bedarf)

Öl

etwas

Sojasahne (Sojacreme Cuisine), oder Reiscreme

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

Mehl, Eiersatz, Hafermilch, Margarine, Kurkuma und Salz zu einem festen Teig verkneten. Mehl zugeben. Der Teig darf nicht kleben. Den Teig nach dem Kneten ca. 15 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen, etwas Salz hinzugeben (nicht zu viel). Wenn Sie den herzhaften Reibekäse verwenden, benötigen Sie kein zusätzliches Salz. Den Herd auf die mittlere Stufe zurückdrehen. Nun die Spätzle in beliebige Form bringen. Und nach und nach in das köchelnde Wasser geben. Wenn die Spätzle gar sind, steigen sie an die Oberfläche und können abgeschöpft werden. Immer wieder abschöpfen, damit die fertigen Spätzle nicht mit dem nächsten Teig verkleben.

Wenn alle Spätzle fertig sind, die Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl in einer Pfanne rösten. Spätzle in die Pfanne geben und den veganen Käse darüber verteilen. Etwas Soja- oder Reissahne darüber verteilen und den Käse unter Rühren schmelzen lassen. Etwas Pesto für den Geschmack dazu geben.